Allgemeine Geschäftsbedingungen

B2C / B2B

 

 

1.          Geltungsbereich & Vertragspartner

1.1.     Vertragspartner des Kunden sowie Inhaber der Website fit4business.coach ist

 

Fit4Business e.U. (in der Folge kurz „Fit4Business“ oder „wir“), Inhaber Stefan Cerny

Ausstellungsstraße 50, Stiege C, 1020 Wien, Österreich

E-Mail: info@fit4business.coach

 

1.2.     Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle zwischen Fit4Business und Ihnen (“Kunde” oder „Sie“) geschlossenen Verträge. Abweichende Regelungen haben nur dann Geltung, wenn sie zwischen Fit4Business und dem Kunden schriftlich vereinbart wurden oder aufgrund zwingender gesetzlicher Vorgaben gelten.

 

1.3.     Personenbezeichnungen umfassen Frauen und Männer gleichermaßen. Als Erfüllungsort gilt der österreichische Firmensitz von Fit4Business, sofern keine zwingenden Bestimmungen dagegensprechen. Vertragssprache ist Deutsch.

 

 

2.          Vertragsgegenstand, Leistungsumfang und Vertragslaufzeit

2.1.     Vertragsgegenstand ist eine individuelle Beratung und Betreuung des Kunden im Rahmen der vereinbarten Trainings- und Fitnessberatung.

 

2.2.     Fit4Business bietet dem Kunden ein auf den Kunden optimal ausgerichtetes Konzept an. Das Konzept enthält z.B. Empfehlungen zu den Trainingsinhalten, Sportbekleidungsauswahl, Mindset, Empfehlungen zur Verbesserung der allgemeinen Fitness, Entspannung und Regeneration. Das Konzept berücksichtigt die jeweiligen Bedürfnisse und körperlichen Fähigkeiten des Kunden.

 

2.3.     Fit4Business gewährleistet dem Kunden eine individuelle Betreuung. Die Betreuung des Kunden erfolgt persönlich oder online durch einen von Fit4Business eingesetzten Trainer oder entsprechenden Experten.

 

2.4.     Abhängig vom vereinbarten Paket werden auch folgende Leistungen zusätzlich angeboten: Persönliche Betreuung via Telefon 1mal pro Tag, 1mal pro Monat Video-Update Call (z.B. Zoom), 2mal pro Woche Gruppencalls inkl. 1 Live-Training, einmal monatlich Einzelcoaching. Die jeweiligen Leistungen finden grundsätzlich während der Support-Zeiten statt. Sofern nicht anders schriftlich vereinbart sind die Support-Zeiten wie folgt: Mo-Fr 8 bis 20 Uhr. Auch am Wochenende ist eine Kontaktaufnahme möglich. Die Rückmeldung ist aber nicht verpflichtend.

 

2.5.     Die Vertragsdauer richtet sich nach dem jeweils gebuchten Paket. Im Falle der Buchung eines Abos verlängert sich die Vertragslaufzeit bei unternehmerischen Kunden automatisch um sechs Monate, sofern nicht zumindest vier Wochen vor Ende der Mindestvertragslaufzeit schriftlich gekündigt wird.

 

 

3.          Obliegenheiten des Kunden

3.1.     Der Kunde ist verpflichtet, den jeweiligen Trainer von Fit4Business über seine Sporttauglichkeit unaufgefordert vor dem Beginn der Trainingsstunde zu informieren. Sollten während des Trainings plötzliche Gesundheits- oder sonstige Befindlichkeitsstörungen auftreten, so ist er Kunde verpflichtet, den Trainer umgehend darüber in Kenntnis zu setzen.

 

 

4.          Angebote und Vertragsabschluss

4.1.     Sämtliche Angebote von Fit4Business sind hinsichtlich der Verfügbarkeit der Dienstleistungen freibleibend und unverbindlich sowie unter Vorbehalt von Druckfehlern und sonstigen Irrtümern. Übermittelt Fit4Business dem Kunden auf dessen Anfrage ein individuelles Angebot, ist Fit4Business daran im Zweifel 10 Tage ab Ausstellungsdatum gebunden.

 

4.2.     Die Darstellung der Dienstleistungen im Außenauftritt (Website, Flyer, Info-/Werbematerial, etc.) stellt noch kein Angebot von Fit4Business dar. Ein Vertragsabschluss kommt erst durch die schriftliche oder dokumentierte mündliche Bestätigung (z.B. Video) zustande. Die Angabe von Erfolgsquoten stellt keine Erfolgsgarantie dar. Die steuerliche Absetzbarkeit der Trainingsbeiträge wird seitens Fit4Business nicht garantiert.

 

4.3.     Der Vertragsabschluss erfolgt mittels aufgezeichnetem Video-Call oder durch Unterfertigung der von Fit4Business übermittelten Unterlagen. Dem Kunden wird der aufgezeichnete Video-Call auf Verlangen zur Verfügung gestellt.

 

 

5.          Training, Terminvereinbarung, Stornierung und Krankheit

 

5.1.     Vor Beginn der Trainingseinheiten findet ein Beratungsgespräch mit dem Kunden statt. Im Rahmen des Gesprächs werden die Inhalte und Ziele abgestimmt. Im Rahmen des Beratungsgesprächs informiert der Kunde den Trainer über etwaige gesundheitliche und körperliche Einschränkungen.

 

5.2.     Eine Trainingseinheit dauert üblicherweise 40-90 Minuten. Längere Trainingseinheiten werden individuell mit dem Kunden vereinbart.

 

5.3.     Sofern nicht anders vereinbart, finden die Trainingseinheiten online statt.

 

5.4.     Die Termine erfolgen ausschließlich nach Vereinbarung. Für nicht zumindest 24 Stunden zuvor stornierte Termine wird eine Stornogebühr in Höhe von 50 % des Preises für eine Trainingseinheit lt. aktueller Preisliste erhoben. Bei Paketpreisen wird der Termin als verbraucht betrachtet.

 

5.5.     Sollte es zu einer Erkrankung seitens des Trainers oder Kunden kommen werden die Termine durch die Inkenntnissetzung der Krankheit verschoben, bis die erkrankte Partei wieder regeneriert ist. Die ausgefallenen Termine werden im Nachhinein an die Vertragslaufzeit angehängt. Die Zahlungsverpflichtungen werden dadurch nicht berührt.

 

 

6.          Preise, Zahlungsbedingungen & Aufrechnung

 

6.1.     Preise: Es gelten die Preise lt. individuellem Angebot. Da sich das Leistungsangebot von Fit4Business primär an Unternehmer richtet, beinhalten die Preise im Zweifel keine USt. Rechnungen sind innerhalb von 7 Tagen ab Zugang beim Kunden ohne Abzug fällig.

 

6.2.     Der Kunde kann aus den von Fit4Business zur Verfügung gestellten Zahlungsmethoden wählen.

 

6.3.     Der Kunde hat seine Zahlungsverpflichtungen vor Leistungserbringung von Fit4Business zu erfüllen. Fit4Business hat das Recht, seine Leistung zurückzuhalten, solange keine vollständige Zahlung erfolgte.

 

6.4.     Verzugszinsen & Eintreibungs-/Mahnkosten: Bei Zahlungsverzug werden Verzugszinsen in der Höhe von 4% p.a. gegenüber Verbrauchern und 10% p.a. gegenüber Unternehmern verrechnet. Zusätzlich hat der Kunde die durch das notwendige Einschreiten eines Rechtsanwalts entstehenden Kosten laut Rechtsanwaltstarifgesetz (RATG) zu übernehmen. Für selbst verschickte Mahnungen kann Fit4Business eine pauschale Aufwandsentschädigung von € 15,– verrechnen.

 

6.5.     Aufrechnung: Gegenüber Unternehmern ist die Möglichkeit der Aufrechnung mit Gegenforderungen ausgeschlossen. Dies gilt jedoch nicht gegenüber Verbrauchern für den Fall der Zahlungsunfähigkeit von Fit4Business sowie für Gegenforderungen, die im rechtlichen Zusammenhang mit unserer Forderung stehen, gerichtlich festgestellt oder von Fit4Business anerkannt sind. In diesen Fällen besteht für Verbraucher die Möglichkeit zur Aufrechnung.

 

 

7.          Widerrufsrecht und Folgen des Widerrufs

 

7.1.     Ist der Kunde Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes (KSchG) und wurde der Vertrag außerhalb der Geschäftsräume von Fit4Business geschlossen (§ 3 Z 1 FAGG), hat der Kunde das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

 

7.2.     Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

 

7.3.     Um sein Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde Fit4Business, Ausstellungsstraße 50, Stiege C, 1020 Wien, Österreich, info@fit4business.coach, mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

 

7.4.     Der Kunde kann dafür das folgende Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist:

 

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden es zurück) An Fit4Business, Ausstellungsstraße 50, Stiege C, 1020 Wien, Österreich, E-Mail: info@fit4business.coach.

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/

 

— Bestellt am (*)/erhalten am (*)

— Name des/der Verbraucher(s)

— Anschrift des/der Verbraucher(s)

— Datum

 

(*) Unzutreffendes bitte streichen

 

7.5.     Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

 

 

8.          Folgen des Widerrufs

 

8.1.     Wenn der Kunde diesen Vertrag rechtmäßig widerruft, hat ihm Fit4Business alle erhaltenen Zahlungen einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Kunde eine andere Art der Lieferung als die von Fit4Business angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags bei Fit4Business eingegangen ist.

 

8.2.     Für diese Rückzahlung verwendet Fit4Business dasselbe Zahlungsmittel, das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Kunden wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Kunden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

 

8.3.     Hat der Kunde verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so hat der Kunde Fit4Business einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem der Kunde Fit4Business von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichtet, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

 

9.          Haftung, Gewährleistung und Schadenersatz

 

9.1.     Gegenüber Verbrauchern gelten die Bestimmungen über die gesetzliche Gewährleistung. Ist der Kunde Unternehmer, verkürzt sich die Frist zur Geltendmachung etwaiger Mängel auf ein Jahr und § 924 ABGB wird ausgeschlossen.

 

9.2.     Fit4Business haftet für Verletzungen der vertraglichen Hauptleistungspflichten sowie bei Personenschäden, welche durch das zumindest leicht fahrlässige und rechtswidrige Verhalten von Fit4Business verursacht wurden. Hauptleistungspflichten sind z.B. jene unter Punkt 2.2. Darüber hinaus haftet Fit4Business nur, sofern zumindest ein grob fahrlässiges Verhalten nachgewiesen wird.

 

9.3.     Der Kunde hat sich an die Anweisungen des Trainers zu halten. Missachtet er diese oder überschätzt er sich selbst und erleidet er dadurch einen Schaden, begründet dies keine Haftung des Trainers oder von Fit4Business.

 

9.4.     Insbesondere haftet Fit4Business nicht für mittelbare Schäden, entgangenen Gewinn, Zinsverluste, unterbliebene Einsparungen, Folge- und Vermögensschäden oder Schäden aus Ansprüchen Dritter.

 

 

10.       Anwendbares Recht, Gerichtsstand & salvatorische Klausel

 

10.1.  Soweit diesem keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen entgegenstehen gilt österreichisches materielles Recht und Erfüllungsort ist der österreichische Sitz von Fit4Business.

 

10.2.  Ist der Kunde Verbraucher aus einem Mitgliedstaat der EU hat dieser die Wahl zwischen seinem Wohnsitzgericht und dem Gerichtsstand am Sitz von Fit4Business. Für Verbraucher, die im Zeitpunkt des Vertragsabschlusses keinen Wohnsitz in Österreich haben, gelten die gesetzlichen Gerichtsstände.

 

10.3.  Gegenüber Unternehmern gilt: Zur Entscheidung aller aus diesem Vertrag entstehenden Streitigkeiten ist das am Sitz von Fit4Business sachlich zuständige Gericht örtlich zuständig. Fit4Business behält sich jedoch das Recht vor, auch am allgemeinen Gerichtsstand des Kunden zu klagen. Die Anwendung des UN-Kaufrechts wird ausgeschlossen.

 

10.4.  Sollte eine Bestimmung dieser AGB ganz oder teilweise rechtsunwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so berührt dies nicht die Rechtswirksamkeit aller anderen Geschäftsbestimmungen. Die Vertragsparteien werden die rechtsunwirksame oder undurchführbare Bestimmung durch eine wirksame und durchführbare Bestimmung ersetzen, die gemäß Inhalt und Zweck möglichst nahekommt.

 

 

11.       Datenschutz & Geheimhaltung

 

11.1.  Details dazu, wie wir Ihre Daten verarbeiten, finden Sie in der Datenschutzerklärung, abrufbar unter https://fit4business.coach/datenschutz/.

 

 

11.2.  Fit4Business wird alle im Zusammenhang mit der Vertragserfüllung bekannt gewordenen Informationen des Kunden vertraulich und entsprechend der geltenden datenschutzrechtlichen Vorschriften behandeln.

 

 

12.       Alternative Streitbeilegung

 

12.1.  Im Falle von Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten haben Verbraucher die Möglichkeit, sich an die Online-Streitbeilegungsplattform der EU zu wenden (http://ec.europa.eu/odr). Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle ist Fit4Business nicht verpflichtet und nicht bereit.